Baumann Automation gehört zu BAYERNS BEST 50

07. Okt 2021

Baumann Automation zählt zu den diesjährigen Gewinnern des Wettbewerbs BAYERNS BEST 50.

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie würdigt mit dieser Auszeichnung die 50 wachstumsstärksten, mittelständischen Unternehmen in Bayern. Am 4. Oktober 2021 nahm Geschäftsführer Karl Ebnet im Kaisersaal der Residenz München den Preis vom Bayerischen Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert persönlich entgegen.

Innovationsfreude, unternehmerische Kreativität und zukunftssichere Geschäftsmodelle zählen zu den grundlegenden Kriterien für die Bewertung. Baumann Automation konnte in den letzten Jahren die Zahl seiner Mitarbeiter und seinen Umsatz überdurchschnittlich steigern. Die Firma wurde von Dr.-Ing. Georg Baumann 1984 als Ingenieurbüro gegründet und war zunächst ein regionaler Dienstleister für Konstruktionsarbeiten und Sondermaschinenbau. Heute beschäftigt das Unternehmen weltweit über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bearbeitet zukunftsorientierte Aufgaben wie zum Beispiel Autonomes Fahren, E-Mobilität, Digitalisierung oder Industrie 4.0. Internationale Servicestützpunkte für China, Rumänien, Taiwan, Philippinen sowie USA und Mexiko sorgen weltweit für Kundennähe.

„Wir freuen uns über die Auszeichnung, denn dies ist eine Anerkennung für unsere solide und nachhaltige Unternehmenspolitik. Unser engagiertes Baumann-Mitarbeiterteam und unser Gespür für neue Trends und Entwicklungen in der Industriefertigung haben maßgeblich zum Erfolg beigetragen“, erklärt Dr. Georg Baumann.

„Nachhaltiges Handeln und soziale Verantwortung sind Kriterien, die Baumann Automation erfolgreich machen. Unsere Kunden schätzen unsere hohe Produktqualität sowie konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Dies ist auch der Grund, warum wir langfristige Partnerschaften zu unseren Kunden pflegen und eine konsequente Kundenorientierung verfolgen“, so Karl Ebnet, Geschäftsführer Baumann Automation.

Von links: Prof. Dr. Thomas Edenhofer (Head of Audit & Advisory, Baker Tilly), Karl Ebnet (Geschäftsführer Baumann Automation) und Roland Weigert (Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie). Urheberrechtsvermerk: Studio SX HEUSER
Von links: Prof. Dr. Thomas Edenhofer (Head of Audit & Advisory, Baker Tilly), Karl Ebnet (Geschäftsführer Baumann Automation) und Roland Weigert (Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie).
Urheberrechtsvermerk: Studio SX HEUSER

Familienunternehmen: Soziales Miteinander und nachhaltiges Wachstum

Am Hauptsitz in Amberg arbeiten über 700 Mitarbeitenden und viele davon kommen aus der Region oder sind für die Baumann GmbH nach Amberg gezogen. Die Verbundenheit mit dem bayerischen Hauptsitz ist eine wichtige Säule des Unternehmens. Baumann Automation ist auch während der Corona-Pandemie um weitere 40 neue Mitarbeiter angewachsen und ist ständig auf der Suche nach Verstärkung.

Als Familienunternehmen setzt Baumann Automation auf Stabilität, ein soziales Miteinander und nachhaltiges Wachstum. Ganz besonders stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Mittelpunkt. Der Firma ist es wichtig, für sie ein gutes Arbeitsumfeld zu schaffen. Das beginnt mit ergonomischen Arbeitsplätzen und flexiblen Arbeitszeitmodellen und setzt sich fort in interessanten Aufgaben mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung. Auch gehören Freizeitaktivitäten, kostenlose Getränke, Firmenfeiern, ein Fahrradleasing und der Baumann Waldkindergarten zum Angebot dazu.

Um Talente früh zu fördern und Berufseinsteiger von Beginn an bei ihrem Werdegang zu unterstützen, bildet das Unternehmen in insgesamt neun Ausbildungsberufen im technischen und im kaufmännischen Bereich aus. Mehr als 70 Auszubildende sind bei Baumann aktuell beschäftigt und für die gute betriebliche Ausbildung wurde die Firma bereits mehrfach ausgezeichnet. So ehrte die „Kreishandwerkerschaft Oberpfalz“ im letzten Monat Baumann Automation als einer der besten Ausbildungsbetriebe und drei Baumann-Auszubildendenwaren unter den acht besten Absolventen der Abschlussprüfung der Kreishandwerkerschaft Nordoberpfalz! Mit Dualstudierenden sowie Studien- und Masterarbeiten wird die Verbindung zur regionalen Hochschule gepflegt.

Innovation durch Teamgeist

Innovation entsteht bei Baumann Automation auch auf anderen Wegen, die moderne Architektur der Hallen und Büroräume, Kunstobjekte und regelmäßige Ausstellungen sollen intuitive Anregungen geben. Auch bei verschiedenen Sportengagements der Mitarbeitenden, wie etwa der eigenen Fußball- oder Eishockeymannschaft, wird der Zusammenhalt in der Belegschaft groß geschrieben. All diese Maßnahmen tragen dazu bei, dass in dem Unternehmen in einer konstruktiven, kreativen Atmosphäre Freiräume für die Verwirklichung eigener Ideen geschaffen werden, wobei man auf Teamfähigkeit sowie persönliches Können setzt.

Mit einem Jahresumsatz von über 100 Millionen Euro und einer Büro- und Produktionsfläche von über 30.000 Quadratmetern am Hauptsitz in Amberg ist Baumann Automation zukunftsweisend aufgestellt. Die Auszeichnung Bayerns Best 50 ist eine Würdigung der nachhaltigen und erfolgreichen Unternehmensausrichtung.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten oder Videos, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen